Taufe

Sie wollen Ihr Kind taufen lassen? Wir freuen uns darauf!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Taufe zu feiern. Sie kann als eigener Taufgottesdienst gefeiert werden oder aber z.B. im Rahmen eines Familiengottesdienstes stattfinden. Grundsätzlich ist die Taufe auch in jedem Sonntagsgottesdienst möglich oder z.B. in der Osternacht.

Im Vorfeld der Taufe sollte ein Taufgespräch mit den Eltern stattfinden. Gerne können die Paten daran teilnehmen.

 

Was brauchen wir?

Ein paar Dinge sollten Sie parat haben... .

Das Wichtigste ist die Geburtsurkunde. Wenn Sie als Eltern noch einen Wohnsitz in Deutschland haben und dort auch Mitglied einer evangelichen Kirchengemeinde sind, dann benötigen Sie von dort eine Erlaubnis, dass die Taufe hier bei uns stattfinden kann, ein sogenanntes Dimissoriale. Das kann z.B. auch per Mail übersandt werden.

Die Paten müssen Mitglied einer Kirche sein, da das Patenamt ein speziell kirchliches Amt ist, das der Erinnerung an die Taufe und der Bezeugung des Taufversprechens gilt. Paten können evangelisch, römisch-katholisch, orthodoxe oder auch Mitglieder einer Evangelischen Freikirche sein. Sie müssen vor der Taufe eine Patenbescheinigung vorlegen, aus der die Mitgliedschaft in der Kirche hervor geht.

Sind beide Eltern in Deutschland aus der Kirche ausgetreten und möchten ihr Kind dennoch taufen lassen, dann muss mindestens ein Pate/eine Patin evangelisch sein

 

Wir feiern die Taufe nicht nur als Kindertaufe sondern auch als Erwachsenentaufe.

Getauft werden kann man in jedem Alter.